Wahlpflichtkurse (WPK)

Das Unterrichtsangebot der Oberschule besteht aus Pflichtunterricht, Wahlpflichtunterricht (genannt WPK) und wahlfreiem (Arbeitsgemeinschaften = AGs) Unterricht. Pflicht- und Wahlpflichtunterricht sind für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich.

In den Schuljahrgängen 6 bis 10 bietet die Oberschule ein Wahlpflichtunterrichtsangebot an, das in allen Schuljahrgängen grundsätzlich vier Wochenstunden umfasst. Ab dem 6. Schuljahrgang nehmen Schülerinnen und Schüler

  • entweder an einem durchgängigen Wahlpflichtkurs in der zweiten Fremdsprache (Französisch oder Spanisch) mit vier Wochenstunden oder
  • an zwei Wahlpflichtkursen in unterschiedlichen Fächern mit jeweils zwei Wochenstunden

teil.

 

Eine Änderung gilt für die Jahrgängen 9 + 10: Hier wählen die SchülerInnen, die keine 2. Fremdsprache machen, einen  WPK Kurs und einen Profilkurs.

Als Profilkurs stehen Gesundheit und Soziales oder Wirtschaft zur Auswahl.

Als Sprachen stehen Französisch und Spanisch zur Auswahl

In jedem Jahrgang werden zwischen einem und drei WPKs angeboten, abhängig jeweils von der Schülerzahl, die keine 2. Fremdsprache gewählt haben.

Die Auswahl an WPKs ändert sich von Jahr zu Jahr und kann sowohl jedes Fach als auch Angebote wie "Tanz" oder "Chemietheater" beinhalten.